Ich, Gott und Fidel

Event VÖT
17. 5. 2018 Österreichisches Gymnasium Prag (Na Cikorce 2166/2b, Prag 4)

Wir haben Sie vor einigen Monaten auf ein Buch von Pater Alberto, dem kubanischen Priester, aufmerksam gemacht.

Dieses Buch (der übersetzte Titel lautet "Ich, Gott und Fidel") stellt die persönliche Lebensgeschichte von Pater Alberto dar, der auf Kuba aufgewachsen ist, dort lebt und sein Leben Bedürftigen widmet. Sein Lebensweg war jedoch kein geradliniger. Mit Leichtigkeit, gütigem Humor und gesunder Selbstironie erzählt Pater Albert seine spannende Geschichte. Es geht um den Konflikt zwischen Herz und Verstand, den priesterlichen Pflichten und seinen eigenen Lebensplänen. Die realistische Beschreibung der Umstände im kommunistischen Kuba ist eine universelle Inspirationsquelle. 

Nun ist es uns gelungen, Pater Alberto nach Prag einzuladen. Er wird am 17. Mai ab 18.00 Uhr über sein Buch sprechen und uns für Fragen zur Verfügung stehen.

Alberto Reyes Pias wurde vor 50 Jahren auf Kuba geboren, wo er auch noch heute lebt und arbeitet. Er begann zunächst, Medizin zu studieren, entschied sich jedoch schließlich, ins Priesterseminar zu wechseln und wurde nach dem Studium auf Kuba und in Italien im Jahr 1997 zum katholischen Priester geweiht. In Spanien studierte er Psychologie und absolvierte ein Psychologiepraktikum. 2012 brachte er in einem spanischen Verlag sein Buch darüber heraus, was ihn dazu geführt hat, Priester zu werden. Die Übersetzung ins Tschechische kam im Herbst des vergangenen Jahres heraus.

Aktiv, weise und witzig – all diese Eigenschaften vereinigt Alberto Reyes Pias in seiner Person – und genauso wird auch unsere Veranstaltung. Nützen Sie diese einmalige Gelegenheit, die dank der VÖT und des Österreichischen Gymnasiums Prag stattfindet, und kommen Sie zu diesem Treffen mit Pater Alberto.

Wir werden uns jedoch nicht nur über sein Buch unterhalten, sondern auch über Themen wie etwa:

  • wie schwierig es für ihn war, Priester zu werden;
  • was dieser Beruf in kubanischen kommunistischen Verhältnissen mit sich brachte;
  • auch darüber, wie Christen heute auf Kuba leben und wieso er dort weiterhin bleibt;
  • wieso er sich in den ärmsten Teil Kubas versetzen hat lassen;
  • wie das Leben mit dem ständigen Risiko von Wirbelstürmen aussieht;
  • und natürlich auch, wie seine Zukunftspläne aussehen.

Die informelle Diskussion wird von Jana Svačinová (Vichrová), Übersetzerin des Buchs „Ich, Gott und Fidel“, auf Englisch moderiert.

Das wird sicherlich ein sehr spannender Abend, den Sie sich unbedingt freihalten sollten!

 


←    zurück zur Veranstaltungsübersicht